0

Reemtsma auf der Krim

Tabakproduktion und Zwangsarbeit unter der deutschen Besatzungsherrschaft 1941-1944, Schriften der Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts

39,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783894017453
Sprache: Deutsch
Umfang: 576 S., zahlr. Fotos u. Ktn
Format (T/L/B): 5 x 24.5 x 17.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2011
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Der Reemtsma-Konzern wollte durch den Zugriff auf die Tabakwirtschaft der südlichen Sowjetunion seine Kontrolle über den Tabaksektor in Europa absichern und das Unternehmen in einen global player der Lebens- und Genussmittelindustrie verwandeln. Dabei operierte er im Schatten der Wehrmacht, die die Krim und das Kaukasusgebiet als Schlüssel zur deutschen Weltherrschaft erobern und sichern sollte. Für die Tabakgemeinden und die Betriebsbelegschaften der Krim ging es dagegen ums nackte Überleben. Insgesamt etwa 20000 Menschen wurden zur Arbeit auf den Tabakfeldern und in den Verarbeitungsbetrieben gezwungen. Durch die Verdopplung der Perspektive - der Konzernmanager und der Ausgebeuteten - ist mit diesem Buch eine Sozialgeschichte der deutschen Besatzungsherrschaft in Osteuropa am Beispiel der Krim entstanden. Dabei werden drei Schwerpunkte miteinander verknüpft: die Unternehmensgeschichte des Reemtsma-Konzerns im Kontext der deutschen Eroberungs- und Plünderungspolitik; die Geschichte der unmittelbaren Produzenten, die mit ihren Berichten selbst zu Wort kommen; sowie eine Gesamtgeschichte der Krim unter der deutschen Besatzungsherrschaft.

Autorenportrait

Dr. Dr. Karl HeinzRoth, geb. 1942. Studium der Medizin und Geschichtswissenschaft. Mitbegründer der Hamburger Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts und der Zeitschrift 1999 im Jahr 1986. Lebt seit 1998 in Bremen. Zahlreiche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen zur Sozial-, Wirtschafts-, Medizin- und Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts. JanPeter Abraham, geb. 1967. Studium der Sprachlehrforschung und der Slawistik. 19951996 Tätigkeit in Vilnius (Litauen) für das Institut für Auslandsbeziehungen ifa, 19992004 Lektor des DAAD in Charkiv (Ukraine), 20062011 in Chisinau (Moldau). Diverse Buchübersetzungen aus dem Russischen und Tschechischen.

Leseprobe

InhaltsangabeDas Engagement des Reemtsma-Konzerns auf der Krim: Taktische und strategische Gründe - Taktische Unternehmensziele - Strategische Optionen - 'Andere Völker vergiften.': Die Schwerpunktverlagerung der Zigarettenindustrie auf das Exportgeschäft und ins Ausland Die Krim und das Schwarzmeergebiet: Eckpfeiler des Reemtsma-Imperiums und des 'großgermanischen'Weltreichs - Der südöstliche Eckpfeiler des integrierten Reemtsma-Konzerns - Der Süden Russlands als Tor zur Weltmacht - Expansion im Gleichschritt Reemtsma auf der Krim und im Nord-Kaukasus - Die Rahmenbedingungen - Reemtsma auf der Krim: Die erste Phase - Zwischenspiel im Nord-Kaukasus -Die zweite Phase im Zeichen der Krim Orient Tabakanbau GmbH (Oktober 1942 bis Oktober 1943) - 'Verbrannte Erde': Verbrannte Dörfer - Verbrannte Fabriken (November 1943 bis Mai 1944) - Die Tabakwirtschaft der Krim 1941-1944: Eine betriebswirtschaftliche Zwischenbilanz Die alltäglichen Erfahrungshorizonte der Tabakarbeit - Die Arbeits- und Überlebensbedingungen - Die Tabakwirtschaft aus der Sicht der Arbeitenden - Die Rahmenbedingungen der Okkupation Reemtsma auf der Krim und im Kaukasus - Eine Bilanz Die Zwangsarbeit in den besetzten Gebieten des deutsch beherrschten Europa als Problem der historischen Forschung und der Erinnerung

Inhalt

Das Engagement des Reemtsma-Konzerns auf der Krim: Taktische und strategische Gründe - Taktische Unternehmensziele - Strategische Optionen - ''Andere Völker vergiften...'': Die Schwerpunktverlagerung der Zigarettenindustrie auf das Exportgeschäft und ins Ausland Die Krim und das Schwarzmeergebiet: Eckpfeiler des Reemtsma-Imperiums und des ''großgermanischen''Weltreichs - Der südöstliche Eckpfeiler des integrierten Reemtsma-Konzerns - Der Süden Russlands als Tor zur Weltmacht - Expansion im Gleichschritt Reemtsma auf der Krim und im Nord-Kaukasus - Die Rahmenbedingungen - Reemtsma auf der Krim: Die erste Phase - Zwischenspiel im Nord-Kaukasus -Die zweite Phase im Zeichen der Krim Orient Tabakanbau GmbH (Oktober 1942 bis Oktober 1943) - ''Verbrannte Erde'': Verbrannte Dörfer - Verbrannte Fabriken (November 1943 bis Mai 1944) - Die Tabakwirtschaft der Krim 1941-1944: Eine betriebswirtschaftliche Zwischenbilanz Die alltäglichen Erfahrungshorizonte der Tabakarbeit - Die Arbeits- und Überlebensbedingungen - Die Tabakwirtschaft aus der Sicht der Arbeitenden - Die Rahmenbedingungen der Okkupation Reemtsma auf der Krim und im Kaukasus - Eine Bilanz Die Zwangsarbeit in den besetzten Gebieten des deutsch beherrschten Europa als Problem der historischen Forschung und der Erinnerung

Weitere Artikel vom Autor "Roth, Karl Heinz/Abraham, Jan-Peter"

Alle Artikel anzeigen