0

Macht und Geist im Kalten Krieg

Band 5 der Studien zum Kalten Krieg, Studien zum Kalten Krieg 5, Studien zum Kalten Krieg

35,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783868542370
Sprache: Deutsch
Umfang: 544 S.
Format (T/L/B): 3.7 x 23.5 x 17 cm
Auflage: 1. Auflage 2011
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Ideen haben Konsequenzen - vor allem, wenn Intellektuelle und Experten das Ohr der Mächtigen finden, weil diese fürchten, ihnen könnten die Ideen ausgehen. Auch darum ging es im Kalten Krieg: um eine umfassende Mobilisierung geistiger Ressourcen, um das feindliche Lager im weltweiten Kampf um Macht, Prestige und Einfluss auszustechen. So ist die Konjunktur von Modernisierungs- und Planungstheorien zu verstehen, der Aufschwung von Kybernetik und Länderstudien, von Spieltheorien und anderer Modelle des Konfliktmanagements. 25 renommierte Historiker rekonstruieren diese Geschichte von Macht und Geist im Kalten Krieg. Sie zeichnen die Entwicklungen in den westlichen und östlichen Zentren nach und beschäftigen sich mit dem Transfer von Wissen in die Peripherie wie umgekehrt mit den geistigen Ressourcen, die von der Peripherie abgeschöpft wurden. Nicht zuletzt verdeutlichen sie das nachhaltige Erbe dieser facettenreichen Indienstnahme von Wissen und Wissenschaft.

Autorenportrait

Prof. Dr. phil. Bernd Greiner ist Historiker, Politikwissenschaftler und Amerikanist. Er ist seit 1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung und lehrt am Fachbereich Philosophie und Geschichtswissenschaft der Universität Hamburg.

Weitere Artikel vom Autor "Bernd Greiner (Prof. Dr.)/Tim B Müller (Dr.)/Claudia Weber (Prof. Dr.)"

Alle Artikel anzeigen