0
Mythos Sicherheit - Cover

Mythos Sicherheit

Der hilflose Schrei nach dem starken Staat

40,00 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783789039362
Sprache: Deutsch
Umfang: 512 S.
Format (T/L/B): 2 x 22.8 x 15.5 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Die wachsende Kriminalität, das politisch dramatisierte 'organisierte Verbrechen' und die manifeste rechte Gewalt in der Bundesrepublik beherrschen seit der deutschen Vereinigung die innenpolitische Debatte - die zuweilen geradezu hysterische Züge angenommen hat. Herrschende Politik und Sicherheitsorgane zeigen sich außerstande, die Situation angemessen zu bewältigen. Das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung schwindet in einem Ausmaß, das längst die realen Bedrohungen überflügelt. Und der populäre Hang zu staatsautoritären 'Lösungen' nimmt rapide zu. Die Politik der 'Inneren Sicherheit' nutzt die 'neue Unsicherheit' zur Legitimierung alter Aufrüstungskonzepte: Ausbau der Geheimdienste, geheimdienstliche Befugnisse für die Polizei, verkürzte Gerichtsverfahren, verschärftes Straf- und Haftrecht. Doch diese Maßnahmen gefährden rechtsstaatliche Prinzipien und die Substanz der Bürgerrechte. Droht der Staat auf diese Weise nicht selbst zur Gefahr für 'seine' Bürger zu werden? Dieser Frage nach dem staatlichen Gefährdungspotential gehen die in diesem Buch versammelten Autoren nach, zu denen neben ausgewiesenen Wissenschaftlern und Publizisten auch kompetente Praktiker gehören.