0

Der Flötenschreck

Lesen lernen ab 6 Jahren, Die Schule der magischen Tiere ermittelt 4

Auch erhältlich als:
8,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783551655943
Sprache: Deutsch
Umfang: 64 S., Farbig illustriert
Format (T/L/B): 1.3 x 21.8 x 16.2 cm
Lesealter: 6-7 J.
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

****Die Schule der magischen Tiere - jetzt auch zum Lesenlernen!*** Band 1 ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass 2021 und dem "LESEKNIRPS" der Universität Siegen als "absolut empfehlenswert" In der Schule der magischen Tiere ist immer was los! Jetzt wird Eisbär Murphy zum Detektiv. Er löst jeden Fall - zusammen mit den magischen Tieren!  BAND 4: Großer Frühjahrsputz in der magischen Zoohandlung! Während Eisbär Murphy saugt, macht Mr. Morrison sich schick. Er will mit Miss Cornfield in die Oper. "Die Zauberflöte" wird gespielt. Doch - oh Schreck - die Karten sind weg! Wer ist der Dieb? Murphy und die magischen Tiere ermitteln.   Leichte Kinderkrimis mit den beliebten magischen Tieren: ab 6 Jahren  Ideal für Leseanfänger: mit extragroßer Schrift, Sinnumbrüchen, vielen bunten Bildern und Leserätsel - einfach magisch! "Kurze Sätze, viele Absätze und die fröhlichen Illustrationen von Nina Dulleck sorgen dafür, dass das Lesen Freude bereitet." Eselsohr Die digitale Ausgabe von 'Der Flötenschreck' ist ausschließlich als Fixed Format verfügbar und eignet sich deshalb nur für Tablets und Smartphone-Apps.

Autorenportrait

Als Kind wollte Margit Auer Postbotin werden und mit einem gelben Fahrrad Briefe verteilen - aber dann kam alles ganz anders. Sie wurde Journalistin und schrieb viele Artikel für Zeitungen. Als ihre drei Söhne zur Welt kamen, las sie jede Menge Kinderbücher und beschloss, selbst welche zu schreiben. Trotzdem findet sie es immer noch toll, wenn jemand Post verteilt. In ihrer Bestseller-Reihe "Die Schule der magischen Tiere" macht das Mr. Morrison. Welches Tier würde sie selbst sich wünschen? Einen Esel! Margit Auer wurde mit dem Leipziger Lesekompass, dem Leseknirps und dem Heidelberger Leander ausgezeichnet.