0

Nachruf auf die Arktis

Noch können wir die Welt retten

Auch erhältlich als:
17,00 €
(inkl. MwSt.)

Noch nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783442771943
Sprache: Deutsch
Umfang: 380 S., durchgehend farbig bebildert
Einband: Paperback

Beschreibung

Birgit Lutz, Journalistin und Arktis-Spezialistin, nimmt uns mit auf eine besondere Reise. Diesmal geht es nicht auf eine eiskalte Expedition zum Nordpol oder zum Walfang mit den Inuit in Ostgrönland. Es ist eine Reise, die aufrüttelt: Birgit Lutz begibt sich auf Spurensuche der unübersehbaren Landschaftsveränderungen, die die Erderwärmung in der Arktis verursacht hat. 2021 reist Birgit Lutz nach Spitzbergen. Sie berichtet von dem Wandel, der schleichend begann und heute immer schneller voranschreitet. Sie spricht mit Menschen, die direkt davon betroffen sind und mit namhaften Wissenschaftlern, wie Klimaforscher Stefan Rahmstorf oder Klima-Ökonomin Claudia Kemfert, die ihre Beobachtungen kenntnisreich einordnen. Doch nicht Betroffenheit und Ohnmacht stehen im Fokus, sondern der Aufruf, jetzt mutig neu zu denken und zu handeln. Wir alle können das Ruder noch herumreißen, um diese einzigartige Region und die ganze Welt in ihrer Vielfalt zu erhalten und zu schützen. Ausstattung: durchgehend farbig bebildert

Autorenportrait

Birgit Lutz, Jahrgang 1974, ist zweimal auf Skiern von der russischen Eisstation Barneo zum Nordpol marschiert und hat Grönland durchquert. Seit einer ersten Reise zum Nordpol im August 2007 ist sie mit dem arktischen Virus infiziert. In der Folge spezialisierte sich die Journalistin auf den hohen Norden. Sie arbeitet als Guide und Expeditionsleiterin an Bord von Schiffen, hält dort Vorträge über das gefährdete Ökosystem und ist auch an Land eine gefragte Vortragsrednerin. Ihre unter anderem in der Süddeutschen Zeitung oder dem Magazin des Schweizer Tagesspiegels erschienenen Reportagen wurden mehrfach ausgezeichnet. Für "Heute gehen wir Wale fangen" verbrachte sie insgesamt drei Monate in Ostgrönland. In ihrem neuen Buch "Nachruf auf die Arktis" rekapituliert sie eine Reise nach Spitzbergen 2021, die aufrüttelt, sie spricht mit namhaften Experten über den Klimawandel und geht den Folgen der sich immer schneller verändernden Landschaften auf den Grund. Birgit Lutz lebt am Schliersee.