0

Warum Schabbat schon am Freitag beginnt

Die Kinder-Uni reist in die Welt des Judentums

19,95 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783421059482
Sprache: Deutsch
Umfang: 192 S., 120 farbige Illustr., mit zahlreichen farb
Format (T/L/B): 2 x 24.5 x 17.5 cm
Einband: Halbleinen

Beschreibung

Warum ist ein Cheeseburger nicht koscher? Warum fahren in Jerusalem am Samstag keine Busse? Warum beginnt das jüdische Jahr schon im September? Welche Sprache spricht man in Israel? Und warum schweigen Erwachsene manchmal so betreten, wenn es um die Geschichte der Juden geht? Die Kinder-Uni beantwortet diese und viele weitere Fragen und nimmt junge Leser und Leserinnen mit auf eine abenteuerliche Reise in die Welt des Judentums.Das Jüdische Museum in Berlin wird für die Geschwister Lilli und Jakob zum Ausgangspunkt für eine aufregende Zeitreise in die Welt des Judentums. Ein alter Museumswächter zeigt ihnen die Kunst, mit Büchern zu reisen, einzutauchen in die Geschichten, die sie erzählen.Als Lilli in der Schule Juri kennen lernt, der selber Jude ist und aus Russland kommt, weiht sie ihn in ihr Geheimnis ein. Die drei Kinder und der alte Mann reisen zu König Salomon, sehen, wie die Römer die Festung Masada stürmen, treffen Maimonides, und Juri wagt sogar eine Schachpartie mit Moses Mendelssohn. Anne Franks Tagebuch konfrontiert sie mit dem bedrückenden Leid der im Versteck lebenden jüdischen Familie. Herzls 'Der Judenstaat' führt sie auf den ersten Zionistischen Kongress und ins Israel von heute.Aus erster Hand erfahren Juri, Jakob und Lilli so nicht nur jede Menge über die jüdische Geschichte mit ihren Licht- und Schattenseiten, sondern lernen jüdische Religion und Kultur aus nächster Nähe kennen. Eine wunderbare, lebendig erzählte Einführung in das Judentum Ein weiterer Band aus der erfolgreichen KinderUniReihe Kindgerecht als Zeitreise erzählt

Autorenportrait

Eli Bar-Chen, geboren 1965 in Kirjat Gat, Israel, studierte Geschichte und Philosophie in Tel Aviv. Seit 1999 ist er wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist Vater einer erwachsenen Tochter.

Leseprobe

Weitere Artikel vom Autor "Bar-Chen, Eli/Specht, Heike"

Alle Artikel anzeigen